Gemeinschaftsverpflegung


Durch gezielte Maßnahmen lassen sich Lebensmittelabfälle merkbar und nachhaltig reduzieren. Hier finden Sie eine Auswahl an Lösungsvorschlägen und Inspirationen aus dem Küchenalltag. Sparen Sie Geld und schonen Sie wertvolle Ressourcen!

Die Liste der Maßnahmen und Beispiele aus der Praxis werden laufend ergänzt.

Sie haben Tipps, die Sie gerne teilen möchten? Schreiben Sie uns:
united-against-waste@tatwort.at

Richtige Arbeitsmittel – weniger Tellerrücklauf

ISTVÁN BALOGH, QM, Eurest: „Eine kontrollierte Portionsgröße ist der Schlüssel zu einem wirtschaftlichen aber auch umweltbewussten Umgang mit Lebensmitteln. Das richtige Werkzeug und eine stetige Schulung der Mitarbeiterinnen sind dabei entscheidend.“

Einpacken statt wegwerfen

Inge Wolff, die Vorsitzende des Arbeitskreis Umgangsformen International plädiert für einen respektvollen Umgang mit Lebensmitteln. Das bedeutet, Essensreste einzupacken statt wegzuwerfen.

Am Buffet: Clever präsentiert – alles konsumiert!

Mit ein paar simplen Tricks gelingt es, Abfälle zu vermeiden und dem Gast dennoch ein ansprechendes Buffet anzubieten. Spitzenkoch SIEGFRIED KRÖPFL empfiehlt zum Beispiel, Speisen in Portionen abzufüllen.

Lebensmittel sinnvoll nutzen: Weitergabe als Spende

Der Verband der Österreichischen Tafeln ist Mitglied der Initiative United Against Waste. Primäres Ziel der Tafel-Organisationen ist es, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel und sonstige Güter des täglichen Bedarfs, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr für den Verkauf bestimmt sind, Menschen in Not zugutekommen zu lassen.