Max Catering über United Against Waste

„Wir sind der Meinung: Unsere Kinder verdienen ein MAXimum an gesunder und abwechslungsreicher Ernährung. Nicht nur zuhause, sondern auch in den Schulen und Kindergärten. Gleichzeitig liegt es uns am Herzen den Kindern beizubringen, wie wichtig gesunde Ernährung und eine nachhaltige Lebensweise ist. Dazu gehört auch Bewusstsein zu schaffen, das Lebensmittel wertvoll sind. Wir wollen mit gutem Beispiel vorausgehen und wollen Lebensmittelverschwendung so gut es geht vermeiden. Deswegen nehmen wir auch am Programm Mone(y)tor teil, um noch mehr gegen Lebensmittelverschwendung zu tun. 

Wir arbeiten bereits laufend an verschiedenen Ideen, um keine Lebensmittel zu verschwenden:

  • Unseren Schulen und Kindergärten bieten wir flexible Bestelllösungen an, sodass die Standorte das bestellen, was sie wirklich brauchen und Lebensmittelverschwendung wird reduziert. 
  • In unserem Familienbetrieb kochen wir NUR AUF BESTELLUNG. Das heißt, dass wir kein großes Lager brauchen und so auch das Risiko minimieren, dass Lebensmittel nicht gebraucht werden und im Müll landen. Durch unser nachhaltiges online Bestellsystem wissen wir ganz genau, wieviel Essen unsere Schüler und Kindergartenkinder brauchen. Erst nach der Bestellung besorgen wir die benötigten Zutaten und kochen dann unsere köstlichen Gerichte. Natürlich kommt es vor, dass wir zuviel gekocht haben (aber besser zu viel, als zu wenig ;), darüber freut sich aber die WIENER TAFEL und andere Organisationen, denn unsere Überproduktion wird gespendet und kommt so Menschen zugute, die es wirklich brauchen.“
Über Max Catering

Max Catering, ein Familienbetrieb aus Oberlaa in Wien, blickt auf 20 Jahre Erfahrung zurück und kümmert sich unter der Marke „Max4kids“ um die Verpflegung von Schulen und Kindergärten. Seit 2021 nimmt Max Catering mit einem Schul- und einem Kindergartenstandort am Mone(y)tor teil.

Nähere Infos